Innovationscampus Empfingen
in der Presse

Bild: Astro Systeme Austria

Neckar-Chronik:  Grünes Licht für Laserlicht

Der Empfinger Gemeinderat stimmte in seiner Sitzung am vergangenen Dienstag einem Bauvorhaben des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) zu: Wie die SÜDWEST PRESSE berichtete, soll auf dem Gelände des Innovationscamopus ein Forschungsobservatorium entstehen, womit „die Flugbahn und Beschaffenheit von Objekten in erdnahen Umlaufbahnen möglichst schnell, präzise und zuverlässig“ bestimmt werden können – so schreibt es das DLR in einer Pressemitteilung. Für die Zukunft der Raumfahrt sei das elementar, weil sich nur Zusammenstöße zum Beispiel von Weltraumschrott mit Satelliten vermeiden ließen.

Im Vorfeld hatte es Irritationen über die korrekte Bezeichnung des Bauwerks gegeben: Die Sitzungsunterlagen sprachen von einer „Sternwarte“, der Geschäftsführer des Innovationscampus Armin Gallatz beharrte auf „Observatorium“. Bürgermeister Ferdinand Truffner wies deshalb darauf hin, dass im Bauantrag „Sternwarte“ stehe und man daher auch über eine Sternwarte entscheide. Die DLR-Pressestelle teilte der SÜDWEST PRESSE auf Anfrage mit, „Observatorium“ sei zwar der präzisere Begriff, aber selbst intern verwende die DLR beide Bezeichnungen nicht immer trennscharf.

Foto: DLR

Schwarzwälder Bote: Neues Forschungs-Observatorium

Von Empfingen aus wird ab dem Jahr 2021 Weltraumschrott beobachtet. Am Dienstagabend 19.05.2020 entscheidete der Gemeinderat positiv über das neue Forschungs-Observatorium. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) teilt dem Schwarzwälder Boten nun erste Details mit.  ->Zum gesamten Artikel

Schwarzwälder Bote: Internationales Treffen in Empfingen
Studenten aus China schauten im Innovationscampus Empfingen vorbei, um sich über den Stand der Forschungen auf dem Gebiet der Mikrowellenzündung zu informieren.
Rund 8000 Kilometer haben sie zurückgelegt: Li Yilong und seine Studenten des „Yantai Engineering and Technology College“ (YETC) besuchten im Rahmen ihrer Studienreise durch Deutschlands Hochschul- und Wirtschaftsstandorte auch den Innovationscampus

Kooperation mit der DHBW  Schwarzwälder Bote: Auto für Rennsportveranstaltungen kommt aus Empfingen

Im Dezember 2017 vereinbarten der Campus Horb der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Stuttgart und der Innovationscampus Empfingen eine Zusammenarbeit im Bereich kooperativer Forschung. Nun rasen von der DHBW entwickelte Driftwagen um den Campus.

Foto Kathrin Löffler

Neckar-Chronik: Sechs Damen fürs grobe Gehölz
Kathrin Löffler über den Ziegen-Zuzug in den Innovationscampus: Der Empfinger Innovationscampus hat ein halbes Dutzend neuer Rasenmäher. Pflegeleicht, geländegängig – und Ziegen. Und Sie passen zum Gesamtkonzept der Technologieschmiede im Wald.

Der Pionier

Sylvia Barbolini stellt auf dem Innovationscampus Empfingen aus  Schwarzwälder Bote: Ein Mosaik aus Zeitgeist und Fiktion

Die Südtiroler Künstlerin Sylvia Barbolini ist fasziniert vom Empfinger Innovationscampus und stellt einige ihrer Werke dort aus.

Winfried Hermann Campusbesuch

Winfried Hermann zu Besuch  Schwarzwälder Bote: Hermann ist begeistert vom Campus

Verkehrsminister Winfried Hermann besucht den Innovationscampus.
Sein Fazit: Ein interessanter Campus.

Volker Gallatz, Rezzo Schlauch, Armin Gallatz, Alexander Hanfstein

Der neue Rezzo-Schlauch-Platz  Neckar-Chronic:  Ein Platz für Rezzo Schlauch

Ist jetzt im Empfinger Ortsplan verewigt:
Grünenpolitiker Rezzo Schlauch.

Hoheitliche Kutsche

Schwarzwälder Bote: „Warten bis die Kutsche kommt“ Campus Event

Die Einweihung des Innovationscampus ist ein historischer Tag für Empfingen gewesen. Mit einem Prinzen, der preußische Geschichte mit der Vision des Campus – modernen Innovationen – verknüpft, einem großen Fest und einer kleinen Panne, die ein königlicher Besuch so mit sich bringen kann.

verrueckte_ideen_schwarzwaelder_bote

Innovatives vom Campus  Schwarzwälder Bote: Campus bietet verrückten Ideen Raum Artikel als PDF

Neckar Chronik: Innovative Themen bei „Campus im Dialog“ am Samstag

Der Innovationscampus Empfingen soll ein Ort sein, an dem kreative Köpfe auch einmal etwas Verrücktes ausprobieren können. Bei der feierlichen Einweihung des Campus am kommenden Samstag, 17. September, bekommen die Besucher einen Eindruck davon, was auf dem Campus passiert.

img_5843_small

Der Innovationscampus Empfingen feiert Einweihung  Schwarzwälder-Bote: Prinz von Preußen weiht Straße ein 25.08.2016  Artikel als PDF

Neckar-Chronik: Innovationscampus öffnet seine Türen 25.08.2016

„Entdecken, reden, feiern“ – unter diesem Motto feiert der Innovationscampus in Empfingen am Samstag, 17. September, seine Einweihung. Zu Gast ist auch deutscher Hochadel: Der Prinz von Preußen weiht Deutschlands erste Preußenstraße als Zufahrt zum Campus ein.

eiche_empfingen_mongolei

Empfinger Eiche wächst in der Mongolei

Neckar-Chronik, Innovationscampus trifft Mongolei 29.06.2016
Hubert Grosser und Rezzo Schlauch pflanzen eine Eiche aus Empfingen in der Mongolei Artikel

Hubert Grosser (Mitte) und Rezzo Schlauch (links) pflanzen eine Eiche aus Empfingen in der Mongolei.

2015-10-06_13-28h_greenteam-uni_stuttgart-event_077_img_1023

 In 1,779 Sekunden von 0 auf 100 mit Elektromobilität Schwarzwälder Bote (PDF), Fahrt im „E6“, 06.10.2015, Artikel

Das ist Elektromobilität, die begeistert: In 1,779 Sekunden von 0 auf 100 – ein Weltrekord, den Studenten der Universität Stuttgart im Sommer mit ihrem selbst gebauten Elektroauto aufgestellt haben. Entscheidend weiterentwickelt haben sie den Rennwagen auf dem Empfinger Innovationscampus. Dort gab es gestern eine Kostprobe dessen zu sehen, was in dem Wagen steckt.

Editz Sitzmann Dr. Seel

Edith Sitzmann zu Besuch Schwarzwälder Bote (PDF), Besuch Edith Sitzmann: Attraktive Möglichkeiten, 06.08.2015 Artikel

Edith Sitzmann, Fraktionsvorsitzende der Grünen im Landtag, hat den Innovationscampus Empfingen besucht. „Ich bin beeindruckt, dass Sie aus diesem Bundeswehrbrachgelände einen hochmodernen Innovationscampus machen werden“, begrüßte sie den Innovationscampus-Geschäftsführer Hubert Grosser. Dieser nahm die Herausforderung sofort an und zeigte an Hand der Planungsunterlagen, welche Innovationen und Projekte in Zukunft das Gelände bevölkern werden.

media-media-a889db6f-658e-4a47-ab58-457cd2420bcd-normalized

Munitionsdepot ist verkauft

Haigerlocher Zeitung, Munitionsdepot ist verkauft, 25.07.2014, Artikel
Schwarzwälder Bote , Innovationscampus: Investor nennt erste Firmen, 21.05.2014, Artikel
Schwarzwälder Bote , Vision vom künftigen Energiekreislauf, 10.10.2014, Artikel